Reisen wohin du willst.

Ja du hast richtig gelesen, ich finde, dass jeder einmal aus seinem Alltag heraus sollte. Dazu eignet sich doch passend zum Sommer ein Urlaub irgendwo hin. Egal ob auf die einsame Insel, die Weltmetropole, eine Bootsfahrt oder ein netter Fahrradurlaub im Spreewald.

In meinem heutigen Webtipp empfehle ich dir deswegen einfach mal den neuen Reiseblog von meinem Freund Benjamin. Er ist Azubi in einem Berliner Reisebüro und bloggt regelmäßig unregelmäßig über die Dinge, die du bei diesem Thema beachten solltest, wenn du dir eine Reise aussuchst, in ein Reisebüro gehst und dort eine Reise buchen möchtest. Er fragt sich und dich, wohin du so gereist bist und überhaupt ist er wohl der beste Ansprechpartner in dieser Richtung

Geburtstagsgruß an Elmastudio

Wie ich gerade durch Zufall mitbekommen habe, feiern heute Ellen und Manuel von Elmastudio vollkommen zu Recht ein kleines Internetfest. Warum? Ihre nette Seite besteht nun schon zwei Jahre.

Das möchte ich gerne dazu nutzen, euch die Seite der Beiden einfach direkt zu empfehlen, da es hier immer wieder tolle Sachen im Bereich Webdesign zu lesen gibt. Jeder der sich dafür interessiert, ist nicht nur heute herzlich eingeladen, dort einmal vorbei zu schauen.

Von meiner Seite also alles Gute und die besten Glückwünsche zum 2 Jährigen, noch viel Spaß mit dem Projekt und Danke für eure Mühen.

Osterfest für euch

Zum heutigen Ostersonntag habe mir überlegt, euch einfach mal den neuen Anime- und Mangablog Kuroi Kizu‘ s Animeblog von meinem Freund Hans zu empfehlen. Ich würde mal sagen, dass er sich damit wirklich bestens auskennt und euch dabei versucht zu erklären, wie man japanisch lernen kann. Zudem stellt er euch dort seine aktuellen Mangas und Animes vor. Ich hoffe, dass er in Zukunft vielleicht auch mal eine Reihe zur Japanischen Kultur schreibt und auch etwas die Musik beschreibt.

Einen Besuch ist die Seite definitiv wert und ich denke, dass dort jeder, der sich für Japan und Animes begeistern kann viel Freude haben wird.

Webtipp – Knittcartoon.de

Wie schon im Januar, gibt’s natürlich auch in diesem Monat einen Webtipp mit einer Seite, die mir beim Stöbern im Netz einfach mal besonders aufgefallen ist. Heute geht es um Knittcartoon.de, die Seite von Tobias „Kn!tt“, wo er seine selbstgezeichneten und wirklich liebevoll animierten Cartoons präsentiert.

Die Seite selbst basiert auf stinknormalem HTML und nutzt – verwerflich, verwerflich – einen iFrame als Contentbereich. Aber sei es drum, denn auf die lästige Diskussion um aktuelle Webstandards und was man heute nach Meinung der ganzen Pseudokritiker, die sich aus Spaß am Aufregen aufregen, unbedingt nutzen muss, möchte ich hier einfach nicht eingehen, da schließlich jeder Browser weiß, was er machen soll.

Vielmehr stellt er mit seinen 15 Jahren hier seine Arbeiten, die wirklich seehr gut gelungen und echt professionell aussehen, gekonnt online. Man sieht wirklich wie viel Spaß ihm sein Hobby der Cartoonzeichnerei macht und das ist doch wirklich die Hauptsache. Schau also unbedingt einmal dort und dort vorbei!

Webtipp – 5 Jahre Gilly´s Playground

Zum heutigen Webtipp für den Monat Januar habe ich mir Gilly´s Playground herausgesucht, ein Weblog also, der wie der Titel schon sagt, wirklich Gilly´s kleine aber feine Spielwiese für alles und nichts im Netz zu sein scheint und definitiv einen Besuch wert ist. Gerade auch zum 5. Geburtstag dieser Seite. Ich persönlich besuche die Seite in den letzten Jahren immer mal wieder, weil mir die Testberichte zu allerhand Gadgets schon ziemlich gut gefallen und diese eben auch recht ausführlich, sehr ehrlich aussehen. Zudem denke ich, dass die Tradition der Katzenseiten im Internet auch in Zukunft keineswegs zu kurzkommen sollte, da es ja schon immer alle wussten: Katzen wollen einfach ins Netz – warum auch immer… 😀

Weiterlesen >>>

CSS3 & HTML5 – Einstieg in die neuen Webstandards

Für alle die noch nicht wissen, was sie mit den Begriffen HTML5 und CSS3 anfangen sollen, gibt es auf der Seite css3-html5.de von Oliver Sartun Abhilfe. Hier bekommst du nämlich in wirklich sehr anschaulich und gut produzierten Youtube-Beiträge in ingesamt 4 Stunden einen umfassenden Einblick in die Anwendung und auch in die Möglichkeiten von CSS3 & HTML5.

Jeder Entwickler, der bereits damit experimentiert hat, möchte diese Techniken einfach nicht mehr hergeben.

Screenshot von css3-html5.de

In diesem Sinne: Vorbeischauen unbedingt empfohlen – auch für alle, die selbst einmal eine Webseite basteln wollen.