Es lebe der Couch Blog!

Am heutigen ersten September ist es soweit, der endgültige Umzug meines kleinen Weblogs ist komplett abgeschlossen und ich freue mich natürlich sehr dich hier zu begrüßen. Gleichzeitig ist die alte Seite von mir vom Netz genommen worden.

Es ist so ein bisschen, wie das beliebte „Ich-packe-meinen-Koffer-Spiel“: Alles muss und kann irgendwie mit aber gleichzeitig muss vieles auch zu Hause bleiben, da auf den karibischen Latifundien kein Platz für alles ist. Genauso habe ich die ganze Sache auch gehandhabt.

Zuerst war da der kleine eigene Server, den es galt hoffentlich ordentlich aufgesetzt zu haben. Alles läuft bisher sehr stabil, die Bandbreite und somit auch die Geschwindigkeit stimmen und ressourcentechnisch gibt es nun endlich zumindest erstmal auch für die Audio-Podcasts nichts mehr zu meckern.

Ich habe zunächst alle vierhundert Beiträge einmal durchstöbert, neu geordnet, vertaggt und entschieden, was in den neuen Blog alles hinein darf und was nicht. Einiges an Jugendsünden, besonders ab 2004 ist komplett rausgeflogen. Vieles hingegen zu meinem eigenen Erstaunen jedoch hier drinnen geblieben, weil ich denke auch sprachliche Ausrutscher gehören dazu, solange sie nicht als vollends sinnfrei gelten.

Die alten Audio-Podcasts habe ich allesamt einmal durch Auphonic gejagt, damit sie vielleicht noch ein wenig besser klingen. Der Download geht nun endlich über eigene Wege ohne den langsamen Pfad über Archive.org. Bis jedoch endlich neue Projekte gestartet werden können, werden wohl noch einige Tage durchs Land gehen, da ich gerne zunächst einige gute Pilotfolgen aufzeichnen möchte und nebenbei in ordentliches Equipement investieren werde, damit ihr und ich auch klanglich mehr Freude damit habt.

Das Design ist geblieben, wurde von mir aber natürlich ein kleines bisschen angepasst. So ist jetzt der Aufbau der Startseite klarer und meiner Meinung nach besser anzusehen, da die Artikel mehr im Mittelpunkt dargestellt werden. Es ist auch kein großes störendes Bild mehr zu sehen, weil ich denke, dass Bilder in den Beiträgen auch so groß genug sind und bei Bedarf ohne Probleme auch durch einen Klick größer werden können. In der Einzelansicht bin ich hingegen noch etwas am experimentieren, wie ich eigene Bilder am besten, möglicherweise seehr groß darstelle, ohne den Text zu breit zu zeigen.

Wie und wo ich den vServer aufgesetzt habe und wo ich mich informiert habe, darüber werde ich in weiterem Beiträgen sicherlich noch zur Genüge schreiben.

Nun aber genug, denn erstmal ist alles gut und der Rest wird noch gut.