Nachdem neuen Design ist vor dem Umbruch

Lange – praktisch ein ganzes Jahr von der ersten Idee bis zum Tag der Onlinedings – habe ich übrigens auch mit mir selbst gehadert und mir die Frage gestellt, ob denn dieses im Vergleich zum alten Blog komplett andere Design wirklich soweit ist, dass es bereits oder überhaupt online gehört. Lange habe auch ich hin- und herüberlegt, wusste nicht wirklich wohin die Reise gehen sollte. Es gab unzählige Entwürfe, Entwicklungen und letztlich Überlegungen, ob und wann ja, was denn hier in diesem Schuppen wirklich (noch) passieren soll. Letztlich habe ich mich dann dafür entschieden, den Relaunch einfach zu wagen, nicht länger zu warten, da der Inhalt und auch das Bestehen der Seite ja letztlich darunter leidet, wenn niemals Änderungen einen gewissen Umbruch einleiten. Es musste einfach neuer Schwung und dieses gewisse Wohnzimmerfeeling in die ganze Sache. Der Weissheit letzter Schluss ist im Netz schließlich nie wirklich zu finden, Fehler werden also ausgebügelt, Feinheiten verbessert, angepasst und ab und an auch etwas größere Entwicklungen eingepflegt – kurzum sehe ich die Seite hier nun nicht als ein Gebilde, dass wie ein Gemälde irgendwann vollendet sein muss, sein kann und sein sollte. Andere große Projekte, wie Google Wave sind unteranderem gerade wegen den schwierigen Weiterentwicklungsmöglichkeiten gescheitert. Weiterlesen >>>