Wird so das Fernsehen von morgen?

Ich denke aus meinen eigenen Hör- und Sehgewohnheiten, dass sich dieser Trend nicht nur auf das Fernsehen, sondern auch auf das Radio und alles Massenmedienartige auswirken wird, sondern bereits heute auswirkt. Besonders für Generationen, wie meine, die keine Welt ohne Computer oder das Internet kennt.

Schon heute höre ich fast kein live-Radio mehr, sondern viele Stunden in der Woche abonnierte Podcasts. Diese landen, ohne das ich mich weiter kümmern muss, in einer Playlist auf dem iPhone und dem iPad. Das gleiche auch mit Videopodcasts. Bis zum letzten iOS-Upgrade sogar in einem gleichen Topf. Damit ist es mir völlig egal ob das Kind nun Fernsehen, Radio, TV-Sender oder sonst wie heißt.
Das funktioniert im besten Fall mit 2 Tipsern auf den Screen und läuft wann & wo ich es hören will: Im Auto, im Bus, in der Bibliothek oder sonstwo. Genau das machen heute schon viele so und nach meiner Auffassung in Zukunft wohl alle. Das Gerät ist egal, der Verbreitungsweg auch und, wie du schon schreibst: Nur der Inhalt zählt. Er muss interessant, informativ, unterhaltend sein oder einfach gefallen. Wie bei Facebook. Continue reading

Weihnachtsaktion 6 Nikolaus – Editorial Calender

Am heutigen Nikolaustag habe ich euch ein ganz besonderes Geschenk in den virtuellen Schuh gepackt. Welches dir wohl gut weiterhelfen dürfte, wenn du deine Beiträge etwas koordinieren möchtest, weil du beispielsweise nicht allein sondern mit anderen Leuten einen Blog betreibst.

Die WordPressartikel befinden sich seit je her standardmäßig in einer listenartigen Übersicht. Diese kannst du noch etwas filtern und auch durchsuchen. Das sollte ausreichen, um einen ersten Überblick zu behalten. Doch sobald du deine Beiträge langfristig zu einem bestimmten Datum vorbereitest oder mehrere Blogger einen Blog pflegen wird dieses System schnell unübersichtlich.

Wäre es genau in dieser Situation nicht unglaublich praktisch die verschiedenen Artikel in einer Kalenderansicht zu sehen und damit per Drag & Drop planen zu können?

Genau hier hilft dir das praktische WordPress Editorial Calendar Plugin vom Team um Zack Grossbart. Das Plugin findest du direkt im Pluginverzeichnis und von mir ins Deutsche übersetzt, sodass die Installation und Bedienung mittlerweile denkbar einfach ist.

Mir hat das für die Planung des Weihnachtskalenders gut weitergeholfen.

Kleiner Relaunch

Weil es – wie ich finde – aus vielerlei Gründen wiedereinmal Zeit für tolle Neuigkeiten ist, gibt es heute nach fast einem Jahr mal wieder einen designtechnischen und gleichzeitig namenstechnischen Relaunch, der auch in etwa zeigt, wohin die Reise mit meinem Weblog gehen könnte.

Das neue Design musste einfach sein, weil es im alten Theme vieles gab, was am Ende nicht funktioniert hat, wie ich es mir überlegt habe, ich bei der Entwicklung einige für mich wichtige Funktionen im Nachhinein nicht richtig beachtet habe. Das war dann Schlussendlich Grund genug für mich, alles neu zu schreiben. Continue reading

Kurze Downtime über das Wochenende

Wie ihr als Besucher meines kleinen Blogs mitbekommen haben dürftet, waren dieser Blog und alle dazugehörenden Unterblogs am Wochenende nicht zu erreichen. Warum?

Nun derzeit besitze ich keinen eigenen Webserver, sondern habe alles, was zu dieser Seite gehört auf einige mehr oder weniger kostenlose Dienste verteilt. So sind Domain und Webspace komplett voneinander getrennt und auch die alten Podcastschinken liegen bei Mevio.com.

So bezahle ich für den ganzen Spaß hier fast nichts, bin aber beim Webspace etwas abhängig von Pytal. Dort liegen nämlich die Webseiten.

Auf diesen Dienst hat man am Wochenende versucht eine DDos-Attacke zu starten. DDos-Attacken – bedeutet, dass viele Rechner z.B. eine Seite auf einmal aufrufen. Dadurch stürzt möglicherweise der Server ab. Das macht nichts, denn sobald die Flut der Attacken vorbei ist, schaltet man den Server einfach wieder ein ;). Nur wurde die IP dieses Servers wegen dem hohen Datenaufkommen bei den Carriern, also den Internetanbietern gesperrt.

Diese Sperre war nun anscheinend über das ganze Wochenende aktiv und wurde erst gestern aufgehoben.

Deswegen war die Webseite usw. also nicht erreichbar. Für das nächste Mal werde ich wohl das alte Wartungssystem, welches ich irgendwie vor 3 Jahren das letzte Mal brauchte wieder auf einem anderen Dienst reaktivieren, damit ich z.B. über Twitter schnell zum aktuellen Stand der Lage informieren kann.

Couch Podcast 3/2011

Heute gibt es wie versprochen wieder eine frische Ausgabe des Couch Podcastes.

Darin behandle diesmal die aktuelle Lage in Fukushima und gehe auf die vielfach gestellte Frage nach der Namensgebung des Podcastes und der Homepage ein.
Außerdem gibt es diesmal auch wieder etwas Musik:

Oleg Serkov – I still remember…

zero-project – Celtic dream

Ich behaupte jetzt einfach mal, wie bei allen bisherigen Ausgaben meines Podcastes, dass dieser noch einen gewissen Betastatus hat und durchaus noch als Showcase gesehen werden kann. Ich würde mich alsp sehr über deine qualifizierte Rückmeldung mit Lob, Kritik oder Ideen freuen.

http://www.jamendo.com/de/track/461018

Couch Podcast 2/2011

Nachdem der letzte Podcast vom Januar nun schon mehr als einen Monat online ist, gilt es heute endlich für Nachschub zu sorgen. Heute mit dabei ich ganz allein, ohne Gäste und diesmal auch ohne Musik, denn die Künstler haben um diese Zeit selbst besseres zutun 😀

Themen diesmal:

Warum ich so wenig Zeit habe; Planungen zur Weiterentwicklung der Seite; keine Musik; Bewerbungsverfahren; viel Spaß in der Schule; ein gutes Abitur; kein Studium Digitale Medienkultur an der HFF zum Wintersemester 2011/12; Duales Studium in Frankfurt oder normal Richtung Journalistik; Vorschau auf die nächste Podcastfolge; Danke fürs mithören

[powerpress]