Zeit für mehr als einen Relaunch

Wie du sicherlich bereits gemerkt hast, sieht es hier nun schon seit fast einer Woche ganz anders aus, die alten Links funktionieren nicht mehr und überhaupt ist alles schön neu!

Nachdem das gute alte k2 Theme mit seinen Anpassungen hinsichtlich der Farbgebung und seiner Möglichkeiten nun doch schon einiges miterlebt hat und nicht zuletzt in den letzten Jahren irgendwie keine wirklichen Weiterentwicklungen mehr gebracht hat, gibt es nun endlich wieder Futter, ein komplett in Eigenregie Entwickeltes Layout und Design mit neuer Farbgebung, moderner CSS3 und HTML5 Basis sowie eine komplette Unterstützung der tollen WordPress 3-Features.

Die wirklichen Neuerungen möchte ich euch heute gerne vorstellen. Weiterlesen >>>

CSS3 & HTML5 – Einstieg in die neuen Webstandards

Für alle die noch nicht wissen, was sie mit den Begriffen HTML5 und CSS3 anfangen sollen, gibt es auf der Seite css3-html5.de von Oliver Sartun Abhilfe. Hier bekommst du nämlich in wirklich sehr anschaulich und gut produzierten Youtube-Beiträge in ingesamt 4 Stunden einen umfassenden Einblick in die Anwendung und auch in die Möglichkeiten von CSS3 & HTML5.

Jeder Entwickler, der bereits damit experimentiert hat, möchte diese Techniken einfach nicht mehr hergeben.

Screenshot von css3-html5.de

In diesem Sinne: Vorbeischauen unbedingt empfohlen – auch für alle, die selbst einmal eine Webseite basteln wollen.

Neue Homepage bei Cottbusverkehr

Mehr durch einen Zufall habe ich gerade herausbekommen, dass Cottbusverkehr wohl demnächst eine neue Website bekommen wird, die sich hinsichtlich der Übersichlichtkeit und des Designs sehr stark von der alten Homepage unterscheidet.

Klare Linien und mehr Übersichtlichkeit, gepaart mit WordPress unter der Haube werden wohl in Zukunft vieles vereinfachen und hoffentlich gerade den Fahrgästen zugute kommen.

Laut Impressum wurde die Seite durch Maik Lagodzki und die Webdynamix GmbH realisiert, basiert auf einer neueren WordPressversion und bietet Informationen sowohl für Fahrgäste als auch für am Unternehmen und am Fuhrpark interessierte Menschen.

Mir persönlich gefällt die ganze Sache sehr gut und wir werden sehen, wie sich die Sache entwickelt. Ich denke es ist toll, dass man WordPress mittlerweile nicht mehr nur als reines Bloggertool, sondern viel mehr als richtiges, kleines CMS sieht, welches mit seiner Leistungsfähigkeit viel bewegen kann. Meiner Meinung nach an vielen Stellen mehr als ein riesen CMS, wie TYPO3.

Avatare für alle! Gravatar machts.

Ob wohl der Dienst Gravatar nun doch schon eine ganze Weile existiert, sehe ich nun auch endlich mal den großen Nutzen dieser Seite.

Was meint denn die allwissende Wikipedia dazu?

Gravatar Bei einem Gravatar handelt es sich um einen global verfügbaren Avatar (Global Recognized Avatar), welcher mit der E-Mail-Adresse des Benutzers verknüpft ist. Verschiedene Seiten bieten den Nutzern an, Avatare auf ihre Server zu laden und mit ihren E-Mail-Adressen zu verknüpfen. So kann ein Benutzer des Internets in jedem Blog oder anderen System seinen globalen Avatar hinterlassen, ohne sich extra bei jedem Blog zu registrieren und dann ein Bild hochzuladen. Für viele Blogsysteme oder andere Internetangebote gibt es Plug-Ins, die das Einbinden solcher kleiner Bilder, die normalerweise eine Größe von 80×80 Pixeln haben, erleichtern.

Wie auch immer..: für alle dehnen das Geschreibs der Wikipedia zu kompliziert erscheint, von mir nochmal eine kurze Erklärung dazu: Jedenfalls kam sicherlich, wie bei vielen Dingen ein schlauer Mensch auf die Idee, einen Dienst ins Netz zu stellen, der dafür da ist, seine Avatare zentral zu verwalten und mit seinen E-Mailadressen zu verknüpfen.

Weiter wurde gleich daran gedacht, allen mäölichen Seiten, so auch WordPress und somit meinem kleinen sowie außerordentlich lustigen Blogg, im Internet eine Möglichkeit zum Anzeigen dieser Avatare zu bieten.

Dadurch kann man bei Gravatar seine ganzen Avatare hochladen, nach Jugendschutz bewerten und diese beim posten von beispielsweise einem Kommentar in einem Blogg durch Eingabe der E-Mailadresse automatisch anzeigen lassen.

An sich ist dieser Dienst also wirklich praktisch und sichert gleichzeitig einen gewissen Wiedererkennungswert auf allen Seiten, auf dehnen man so gedenkt seinen Senf hinzuzugeben 😀

Von mir also an dieser Stelle für diese einfache aber sinnvolle Sache Daumen hoch. 😛

Dark Destiny ist geschlossen.

Bis vor kurzer Zeit gab es sie noch… unsere OGame Allianz Dark Destiny mit der dazugehörigen Internetseite. Diese habe ich gerade geschlossen und gelöscht. Alles was an Daten eingeben wurde, ist natürlich ordnungsgemäß gelöscht.

Ich gebe zu wir hatten gemeinsam viel Spaß und wünsche alle anderen deswegen auch weiterhin viel Spaß.

Grund dafür ist zum einen das ich keine Zeit und Lust mehr darauf habe. Außerdem sage ich, es gibt letztlich wirklich wichtigere Dinge im Leben als sich für so etwas Sinnloses hinzusetzen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Leuten die bei uns mitgemacht haben noch viel Spaß.

Heute habe ich…

…den letzten Rest des alten Blogdesigns verschwinden lassen. Jetzt sind auch im Impressum und bei der Beschreibung zu diesem Blog alle Bilder im passenden Design. Ich hoffe euch gefällts. Würd mich da mal über nen Kommentar oder so freuen