Cf 12 Der erste eigene Beitrag

Weil ich gerade ziemlich viel um die Ohren habe, gibt es etwas verspätet eine neue Ausgabe des Computerfix Podcastes.

Heute geht es weiter mit der WordPress-Reihe und ich zeige dir, wie du deinen ersten eigenen Beitrag in deinem Blog erstellen kannst.

Wie immer gibt es den Podcast auch direkt als Download oder als Bittorent.

Cf 11 Ein Theme anpassen und installieren

In der heutigen Folge des Computerfix Podcastes wollen wir unsere WordPressinstallation mit einem von uns angepassten und neu installierten Design aufpeppen und so einen persönlichen Anstrich verpassen. Dabei zeige ich dir, wo es tolle Themes gibt, wie du eines installierst, welche Einstellungen du anpassen kannst und erkläre dir, was zum Teufel eigentlich Widgets sind.

Links zum Podcast:

Den Podcast gibt es auch als Download oder Bittorent.
Ich hoffe dir hat der Podcast gefallen und freue mich auf dein Feedback!

Cf 9 WordPress selbst installieren

Nachdem ich dir in der letzten Woche gezeigt habe, wie du dich bei WordPress.com anmeldest und ohne weitere Installationsschritte einen eigenen WordPress-Blog einrichten kannst, geht es heute einen Schritt weiter.
In der heutigen Computerfix-Folge zeige ich dir, wie du mit einfachen Schritten deinen eigenen WordPress-Blog installieren und ein wenig einrichten kannst. Dazu müssen einige kleinere Vorraussetzungen erfüllt sein, denn wir brauchen:

  • PHP-Unterstützung
  • MySQL-Datenbank
  • FTP-Zugang zum Webserver

Falls du damit noch keine Erfahrung haben solltest, dann zeige ich dir im Podcast auch, wie du dich bei Funpic anmelden kannst.

Und übrigens gibt es den Podcast jetzt auch wieder in HD bei iTunes, hier als Download oder als Bittorent.

Links

Cf 8 Dein kostenloser WordPressblog

In der heutigen Folge von Computerfix möchte ich dir gerne erklären, wie du dich bei WordPress.com anmelden kannst, um deinen eigenen WordPressblog einzurichten.

Alternativ gibt es für alle, die sich schon etwas mehr zutrauen oder einfach mal etwas wagen möchten, in der nächsten Folge dieser kleinen Spezialserie von Tutorials zur Verwendung und Nutzung von WordPress den Weg zu sehen, wie du auf einem Server mit FTP-Zugang, PHP und MySQL-Datenbank dein eigenes WordPress installieren kannst.

Es lebe der Couch Blog!

Am heutigen ersten September ist es soweit, der endgültige Umzug meines kleinen Weblogs ist komplett abgeschlossen und ich freue mich natürlich sehr dich hier zu begrüßen. Gleichzeitig ist die alte Seite von mir vom Netz genommen worden.

Es ist so ein bisschen, wie das beliebte „Ich-packe-meinen-Koffer-Spiel“: Alles muss und kann irgendwie mit aber gleichzeitig muss vieles auch zu Hause bleiben, da auf den karibischen Latifundien kein Platz für alles ist. Genauso habe ich die ganze Sache auch gehandhabt.

Zuerst war da der kleine eigene Server, den es galt hoffentlich ordentlich aufgesetzt zu haben. Alles läuft bisher sehr stabil, die Bandbreite und somit auch die Geschwindigkeit stimmen und ressourcentechnisch gibt es nun endlich zumindest erstmal auch für die Audio-Podcasts nichts mehr zu meckern.

Ich habe zunächst alle vierhundert Beiträge einmal durchstöbert, neu geordnet, vertaggt und entschieden, was in den neuen Blog alles hinein darf und was nicht. Einiges an Jugendsünden, besonders ab 2004 ist komplett rausgeflogen. Vieles hingegen zu meinem eigenen Erstaunen jedoch hier drinnen geblieben, weil ich denke auch sprachliche Ausrutscher gehören dazu, solange sie nicht als vollends sinnfrei gelten.

Die alten Audio-Podcasts habe ich allesamt einmal durch Auphonic gejagt, damit sie vielleicht noch ein wenig besser klingen. Der Download geht nun endlich über eigene Wege ohne den langsamen Pfad über Archive.org. Bis jedoch endlich neue Projekte gestartet werden können, werden wohl noch einige Tage durchs Land gehen, da ich gerne zunächst einige gute Pilotfolgen aufzeichnen möchte und nebenbei in ordentliches Equipement investieren werde, damit ihr und ich auch klanglich mehr Freude damit habt.

Das Design ist geblieben, wurde von mir aber natürlich ein kleines bisschen angepasst. So ist jetzt der Aufbau der Startseite klarer und meiner Meinung nach besser anzusehen, da die Artikel mehr im Mittelpunkt dargestellt werden. Es ist auch kein großes störendes Bild mehr zu sehen, weil ich denke, dass Bilder in den Beiträgen auch so groß genug sind und bei Bedarf ohne Probleme auch durch einen Klick größer werden können. In der Einzelansicht bin ich hingegen noch etwas am experimentieren, wie ich eigene Bilder am besten, möglicherweise seehr groß darstelle, ohne den Text zu breit zu zeigen.

Wie und wo ich den vServer aufgesetzt habe und wo ich mich informiert habe, darüber werde ich in weiterem Beiträgen sicherlich noch zur Genüge schreiben.

Nun aber genug, denn erstmal ist alles gut und der Rest wird noch gut.