Cf 2 Die Rechtschreibprüfung im Firefox einschalten

Manchmal geht es mir so, dass ich ziemlich lange Texte für mein Weblog schreibe. Das tue ich normalerweise, damit ich möglichst wenig Arbeit damit habe, direkt im Weblog.

Dann schreibe ich zum Beispiel um was es geht und versuche, möglichst vielen Leuten im Netz zu helfen. Ich schreibe also meinetwegen über das Wetter, meine Hobbys oder auch irgendetwas Erlebtes.

Seit einigen Wochen aber versuche ich auch hier und dort einfache und schnelle Tipps, ja möglicherweise eher Kniffe im Umgang mit Computern zu geben. Die richten sich besonders an die vielen Menschen, die möglicherweise einfach noch etwas auf Kriegsfuß mit Computern stehen.

In der heutigen Ausgabe des Computerfix-Podcast aber habe ich mir überlegt, dir beim richten Schreiben direkt im Browser zu helfen, weil gestern bei mir eine erste Frage von Verena in mein Nachrichtenfach geflattert ist.

Sie ist seit einiger Zeit vom Chrome-Browser von Google zum Firefox gewechselt und möchte aber auch weiterhin alles was sie schreibt, bevor sie es abschickt auf die korrekte Rechtschreibung prüfen. Das ging für sie im Chrome wunderbar, nur im Firefox findet sie diese Funktion auf die Schnelle nicht.

Das finde ich ist sehr löblich, da hier und dort auch dem geübten Schreiberling der gemeine Tippfehler unterlaufen kann.

Wie du die Rechtschreibfunktion einschaltest, ein deutsches Wörterbuch zur Rechtschreibprüfung im Firefox installierst und dieses sogar in Einzeiligen Textfeldern aktivierst, zeige ich dir im heutigen Computerfix-Podcast.

Hast du auch so eine Frage wie Verena, die dir auf den Lippen brennt und möchtest sie gerne beantwortet haben, dann schreibe direkt eine Mail an computerfix[at]couch-blog.de

Cf1 Outlook mag iCloud nicht

In der ersten Folge Computerfix, die nach wie vor eher als Pilotfolge angesehen werden sollte, geht es um einen kleinen aber recht ärgerlichen Fehler im Zusammenhang mit der Arbeit zwischen Outlook und iCloud. Diesen kannst du aber ganz einfach beheben:

Wer nämlich iCloud in Outlook zu seinem Standardkalender bzw. seiner Standarddatendatei macht, dem blüht mit einem Fenster in dem folgendes steht nichts gutes:

Microsoft Outlook kann nicht gestartet werden. Das Outlook-Fenster kann nicht geöffnet werden. Unsupported folder class (ipf.journal)

Dem kann aber unter Windows schnell Abhilfe geschaffen werden, indem du unter Systemsteuerung auf den Symbolmodus/Klassische Ansicht umstellst und dort auf E-Mail klickst. Nun wählst du den Button “Datendateien” und wählst im Reiter Datendateien den Kalender der zuvor eingestellt war, als Standardkalender aus.

Versuche nun Outlook zu öffnen und schließe wieder die ganzen Fenster.

Auf ins Jahr 2012!

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr 2012.

Weil mir diese kleine Zeile aber noch nicht ausreicht, möchte ich mich ganz herzlich bei allen Besuchern meines kleinen Blogs von ganzem Herzen bedanken und euch die meiner Meinung nach interessantesten Beiträge des letzten Jahres hier auflisten.